Skip to main content

Cashpresso Testbericht

Cashpresso eröffnet in ca. zehn Minuten ein flexibles Dispo-Konto, auf das sofort nach der Einrichtung zugegriffen werden kann.

Cashpresso eröffnet in ca. zehn Minuten ein flexibles Dispo-Konto, auf das sofort nach der Einrichtung zugegriffen werden kann. Der Kreditrahmen beträgt 1.500 EUR, der Effektivzins 9,99 %.

Wird der Antrag bis zum frühen Nachmittag abgeschlossen, kann eine Überweisung aus dem neuen Dispo am Folgetag auf Ihrem Girokonto eingehen – oder auf einem beliebigen anderen Empfängerkonto. Wir haben das Wiener Start-Up der Deutschen Handelsbank auf Herz und Nieren getestet.

Hinweis: Dieser Testbericht richtet sich primär an Kunden aus Deutschland. Für Kunden aus Österreich gelten aber weitgehend dieselben Konditionen und Bedingungen!

Cashpresso Konditionen

  • Effektivzins: 9,99 % p.a.
  • Kostenlose Kontoführung
  • Kostenlose Überweisungen
  • 2,50 EUR pro Mahnung und Rücklastschrift
  • Kostenloser „Probemonat“: Keine Zinsen in den ersten 30 Tagen

 

Cashpresso bietet Rahmenkredite an

Cashpresso bietet ausschließlich revolvierende Kreditrahmen in Höhe von 1.500 EUR an. Die Kreditrahmen sind vergleichbar mit einem Dispokredit: Einmal eingeräumt, kann jederzeit in beliebigen Umfang über den Rahmen verfügt werden. Verfügungen sind durch Überweisungen zulasten des Kreditkontos möglich. Überweisungen werden online beauftragt und sind zugunsten eines eigenen Girokontos, aber auch zugunsten beliebiger anderer Konten im SEPA-Raum (z. B. Onlineshop, Stromanbieter, Vermieter…) möglich.

Der Zinssatz beträgt 9,99 % effektiv p.a. – zusätzliche Kosten nur bei Verzug

Cashpresso im Detail

Lesen Sie hier bitte weiter für alle Details zum Cashpresso Digitalkredit

 

Der effektive Jahreszins beträgt 9,99 % und fällt ausschließlich auf in Anspruch genommene Beträge an.Der effektive Jahreszins beträgt 9,99 % und fällt ausschließlich auf in Anspruch genommene Beträge an. Kontoführungsgebühren sowie Entgelte für Überweisungen fallen nicht an. Zu zusätzlichen Kosten kommt es nur im Fall von Zahlungsverzug. Nach einer kostenlosen Zahlungserinnerung fallen für die 1. und 2. Mahnung jeweils 2,50 EUR an. Darüber hinaus berechnet Cashpresso 2,50 EUR für jede nicht eingelöste Lastschrift.

Im ersten Monat nach der Kontoeröffnung fallen keine Zinsen an („Probemonat“). Derlei anfängliche Vergünstigungen sind für Rahmenkredite nicht ungewöhnlich: Banken versuchen auf diesem Wege, neue gewonnene Kunden zur raschen Inanspruchnahme des Kreditrahmens zu bewegen. Für Interessenten jedenfalls besteht durch den kostenlosen Probemonat keinerlei Kostenrisiko: Der Kreditrahmen könnte bei Nichtgefallen innerhalb der zinsfreien 30 Tage vollständig zurückgeführt und das Konto gekündigt werden.

Mindesttilgung pro Monat: 3 % bzw. 10 EUR

Wie bei Rahmenkrediten üblich gibt es eine monatliche Mindesttilgung. Diese beträgt 3 % des jeweils offenen Kreditrahmens bzw. mindestens 10 EUR. Kreditnehmer können abgesehen davon beliebig große Zahlungen leisten und auch bei Teilnahme am Lastschriftverfahren eine monatlich einzuziehende „Wunschrate“ festlegen.

Zusatzleistungen

Die Zusatzleistungen bestehen in den Eigenschaften eines Rahmenkredits. Wurde ein Teilbetrag getilgt, steht dieser sofort wieder als Kreditrahmen zur Verfügung. Zudem ist das Dispokonto ein Zahlungsverkehrskonto. Überweisungen können zugunsten des eigenen Girokontos oder zugunsten anderer Konten online getätigt werden.

Voraussetzungen für die Kreditvergabe: Saubere SCHUFA – kein Einkommensnachweis

Um den Cashpresso Kreditrahmen zu erhalten, müssen Sie eine einwandfreie SCHUFA Auskunft ohne Negativeinträge vorweisen können. Ihre SCHUFA wird im Zuge des Antrags elektronisch abgefragt; Sie müssen dazu lediglich Ihr Einverständnis erklären. Bei der Abfrage handelt es sich um eine bei Direktbanken übliche „Konditionenanfrage“ ohne Auswirkungen auf Ihre persönliche Kreditwürdigkeit.

Beschäftigungsverhältnis und Einkommen

Das Beschäftigungsverhältnis spielt keine Rolle für die Kreditentscheidung.Das Beschäftigungsverhältnis spielt keine Rolle für die Kreditentscheidung. Grundsätzlich können auch Arbeitslose, Geringverdiener, Studenten etc. den Kredit erhalten, wenn eine einwandfreie SCHUFA Auskunft besteht. Ein Einkommensnachweis muss nicht eingesandt werden. Aber: Cashpresso teilt mit, „in manchen Fällen“ vom Standardverfahren abzuweichen und einen elektronischen Kontoauszug anzufordern.

Was bedeutet „in manchen Fällen“? Unserer Erfahrung nach betrifft die Anforderung eines digitalen Kontoauszuges Personen, zu denen bei der SCHUFA wenige oder gar keine Daten zum bisherigen Vertragsverhalten vorliegen. Wenn Sie in den letzten Jahren keinen Dispositions- oder Ratenkredit hatten und auch keine Kreditkarte besaßen, könnte der digitale Kontoauszug angefordert werden.

In diesem Fall werden (volldigital) Einnahmen und Ausgaben geprüft. Dann könnte es sein, dass Einkünfte unterhalb einer bestimmten Höhe oder von bestimmten Quellen (z. B. Arbeitsagentur) zur Ablehnung führen. Auch wenn ein Konto nur sehr geringe Umsätze aufweist, ist dies denkbar.

Wir haben den Antragsablauf bei Cashpresso in allen Details durchgespielt und für Sie dokumentiert. Den Angaben des Anbieters zufolge dauert es bis zur Einrichtung des Kontos inklusive vollständiger Freischaltung der Kreditlinie ca. zehn Minuten. Das können wir im Großen und Ganzen bestätigen.

Der Antrag bei Cashpresso dauert ca. zehn Minuten
Der Antrag bei Cashpresso dauert ca. zehn Minuten
Quelle: Cashpresso.de Screenshot

Der erste Schritt ist sehr einfach und erfordert lediglich die Angabe einer E-Mailadresse. An diese wird eine automatisierte Mail geschickt. Klicken Sie entweder auf den Link in der Mail oder geben Sie auf der Homepage von Cashpresso den in der Mail vermerkten Code ein. Die E-Mail-Adresse wird durch einen Klick oder einen Code bestätigt.

Der erste Schritt im Cashpresso Antrag: Die Eingabe einer E-Mail-AdresseDer erste Schritt im Cashpresso Antrag: Die Eingabe einer E-Mail-Adresse
Quelle: Cashpresso.de Screenshot

Antragsformular

Das Antragsformular ist sehr einfach gehalten und deutlich kürzer als bei konventionellen Banken. Anzugeben sind lediglich Name, Adresse und Geburtsdatum. Fragen zu den wirtschaftlichen Verhältnissen (Einkommen, Beschäftigungsstatus, laufende Kredite, Unterhaltsverpflichtungen bzw. Familienstand) werden nicht gestellt. Es müssen keine Ausweiskopien, Kontoauszüge oder Einkommensnachweise hochgeladen werden.

Das Cashpresso Antragsformular: Name, Adresse und Geburtsdatum

Achtung: Der Kreditrahmen ist ausschließlich für deutsche und österreichische Staatsbürger erhältlich. Es reicht nicht, einen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich zu unterhalten. Cashpresso begründet das mit dem Fokus auf einen möglichst einfachen Anmeldeprozess, der für Staatsbürger aus anderen Nationen nicht übernommen werden könne. Dafür müssten nach Darstellung des Unternehmens weitere Schritte in den Prozess aufgenommen werden, wodurch die Kreditvergabe nicht mehr sofort möglich sei. Zudem seien die Möglichkeiten im Fall von Zahlungsverzug begrenzt.

Das ausgefüllte Antragsformular bei Cashpresso
Das ausgefüllte Antragsformular bei Cashpresso
Quelle: Cashpresso.de Screenshot

SCHUFA-Abfrage und elektronischer Kontoauszug

Nach Eingabe der persönlichen Daten wird die Bonität durch eine Abfrage der SCHUFA-Daten geprüft. Dieser Vorgang nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch. In der Regel basiert die Kreditentscheidung von Cashpresso allein auf den Daten der SCHUFA. Welche „Schwellenwerte“ genau das Minimum darstellen, gibt die Bank nicht bekannt. Sicher ist: Mit Negativeinträgen ist der Kreditrahmen keinesfalls erhältlich. Auch schlechte Scorewerte können zur Ablehnung führen – was genau „schlecht“ in diesem Fall bedeutet, erfahren Außenstehende nicht.

In „einigen Fällen“ verlangt Cashpresso zusätzlich zur SCHUFA-Abfrage einen elektronischen Kontoauszug. Wann genau dies der Fall ist, wird nicht allgemein mitgeteilt. Wir gehen davon aus, dass bei unterdurchschnittlichen Scorewerten auf diese zusätzliche Information zurückgegriffen wird.

Für den elektronischen Kontoauszug müssen Sie sich während des Antrags in Ihr Onlinebanking einloggen. Es muss sich um ein deutsches oder österreichisches Konto handeln. Die Software prüft dann Merkmale wie z. B. den Kontostand, die Höhe der regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben usw.

Videoident

Ihre Identität wird mit dem Videoident Verfahren geprüft. Sie benötigen dazu Ihren Personalausweis oder ReisepassIhre Identität wird mit dem Videoident Verfahren geprüft. Sie benötigen dazu Ihren Personalausweis oder Reisepass, eine Webcam sowie einen der Internetbrowser Chrome, Firefox und Opera. Das Videoident wird nicht durch Cashpresso selbst, sondern durch einen externen Dienstleister durchgeführt – viele Banken verfahren so. Sie werden auf die Homepage des Dienstleisters geleitet und klicken dort den Button „Browser-Videotelefonie starten“ an.

Direkt nach dem Anklicken startet das Gespräch mit einem Mitarbeiter. Dieser fordert Sie auf, Ihren Ausweis in verschiedenen Positionen vor die Kamera zu halten. Nach dem Gespräch erhalten Sie per SMS eine TAN (Transaktionsnummer) zugeschickt, die Sie in das angezeigte Feld auf dem Bildschirm eintippen. Danach erfolgt die Weiterleitung zum nächsten Schritt: Der digitalen Unterschrift.

Digitale Signatur

Die digitale Signatur wird durch einen Klick auf den Button „Vertrag unterschreiben“ aufgerufen. Dort wird zunächst der Kreditvertrag angezeigt. Dieser sollte wie alle Verträge aufmerksam durchgelesen werden. Danach werden die AGB bestätigt. Zudem müssen Sie ein weiteres Mal bestätigen, dass Sie den Vertrag nun digital unterschreiben möchten. Direkt danach kommt eine TAN auf Ihrem Mobiltelefon an. Geben Sie diese in das vorgesehene Feld ein und unterschreiben Sie damit den Vertrag rechtsgültig.

Eine Anmerkung: Die Verträge von Cashpresso laufen 48 Monate. Diese Laufzeit hat aber nichts zu bedeuten. Erstens werden die Verträge am Laufzeitende automatisch verlängert, so dass Sie nicht in die Verlegenheit geraten, offene Beträge sofort zurückzahlen zu müssen. Zweitens können Sie selbst den Vertrag ohnehin jederzeit kostenlos kündigen.

Auszahlungsprozess

Direkt nach der digitalen Unterschrift kann der Kreditrahmen genutzt werden. Um über einen beliebigen Betrag zu verfügen, nehmen Sie eine Überweisung vor. Dazu geben Sie den Betrag und die IBAN des Empfängers ein. Überweisungen werden durch mobile TANs autorisiert. Überweisungen sind zugunsten jedes beliebigen SEPA-Kontos möglich – es muss sich nicht um Ihr eigenes Girokonto handeln.

Cashpresso App

Die Cashpresso App steht für Android und Ios zur Verfügung und ist kostenlos.Die Cashpresso App steht für Android und Ios zur Verfügung und ist kostenlos. In der aktuellen Version 2.3 für Android Versionen ab 4.1 kann der gesamte Antragsablauf ebenso wie die Kontoverwaltung am Smartphone vorgenommen werden. Die Zahl der Installationen bewegte sich Anfang Mai 2017 im niedrigen bis mittleren vierstelligen Bereich (Android), nur einzelne Nutzer hatten bis dahin Bewertungen abgebeben (durchschnittliche Bewertung: 3,80 von 5,0 möglichen Sternen).

Kundenservice und Internetauftritt

Kredite per App >>

Der Internetauftritt ist übersichtlich gehalten und verlangt Besuchern nicht allzu langes Lesen ab.Der Internetauftritt ist übersichtlich gehalten und verlangt Besuchern nicht allzu langes Lesen ab. Kundenfreundlich ist der FAQ Bereich, der in Fragen für Interessenten und Kunden unterteilt ist. Ein Manko für manche, aber in der digitalen Welt immer häufiger anzutreffen: Es gibt keinen telefonischen Kundenservice. Die Kundenbetreuer sind ausschließlich via E-Mail erreichbar; individuell zugeordnete Betreuer gibt es nicht.

Weitere Angebote im Bereich Kredit

Cashpresso kann auch von Händlern genutzt werden. Durch die Einbindung des Angebots können diese ihren Kunden eine zusätzliche Finanzierungsoption an die Hand geben. Cashpresso bestätigt den Händlern die erfolgreiche Überweisung des Kunden zugunsten des Geschäftskontos und erfüllt damit in Kombination mit der sofortigen Kreditentscheidung und Kontoeröffnung die Anforderungen an ein Echtzeit-Bezahlsystem.

Wird ein Konto durch einen Kunden über den Onlineshop eines Händlers eröffnet, gelten dieselben Kreditbeträge, Tilgungs- und Zinssätze sowie alle weiteren Bedingungen des Angebots. Der wesentliche Unterschied besteht in der Zahlungsbestätigung für den Händler bzw. den Geldeingang bei diesem am selben oder am nächsten Tag.

Cashpresso ist eine Marke der Credi2 GmbH mit Sitz in Wien.Cashpresso ist eine Marke der Credi2 GmbH mit Sitz in Wien. Die Credi2 GmbH wurde im Juni 2015 durch D. Strieder, M. Handler und J. Skornschek gegründet. Die Credi2 GmbH zählt zu den FinTech Startups: Das sind junge Unternehmen aus der Finanzbranche, die mit innovativen, digitalen Konzepten auf den Markt treten und diesen im besten Fall signifikant verbessern.

Cashpresso bzw. die Credi2 GmbH ist nicht im Besitz einer Banklizenz, sondern agiert rechtlich betrachtet als Vermittler. Vermittelt werden ausschließlich Kredite der Deutschen Handelsbank – einer Marke der Deutschen Kontor Privatbank AG mit Sitz in Grünwald bei München. Die Vermittlung erfolgt ausschließlich an Kunden in Deutschland und Österreich.

Die Deutsche Kontor Privatbank ist auf private Vermögensverwaltung spezialisiert, hat aber mit der Deutschen Handelsbank eine eigene Marke für E-Commerce- und Start-Up-Lösungen entwickelt. Eigentümer der Bank ist ein Teil der Unternehmerfamilie Reimann.

Hinter Cashpresso stehen mehrere Investoren, die in der FinTech- bzw. Start-Up-Szene keine Unbekannten sind. Seit der letzten Finanzierungsrunde im Umfang von zwei Millionen Euro Ende Februar 2017 zählen auch Reimann Investors und Dieter von Holtzbrinck Ventures zu den Kapitalgebern. Bereits zuvor hatten der Venture Capital Fonds Speedinvest, Hansi Hansmann, die Runtastic Gründer und Stefan Kalteis Anteile erworben.

Testurteile und Bewertungen können beim Kreditvergleich eine große Hilfe sein. Wir haben deshalb Fachzeitschriften, Publikationen von Verbraucherschützern, überregionale Medien und Kundenbewertungsportale nach Erfahrungen und Meinungen zu Cashpresso für Sie durchforstet.

Bewertungen durch Medien

In großen, überregionalen und nicht branchenspezifischen Medien war Cashpresso bislang nur selten Thema.In großen, überregionalen und nicht branchenspezifischen Medien war Cashpresso bislang nur selten Thema. Die „Welt“ thematisierte am 06.05.2017 in dem Beitrag „Das sind die Gefahren des neuen Kredit-to-Go“ den Antragsablauf bei Digitalkrediten und berichtete dabei neben verschiedenen anderen Anbietern auch über Cashpresso.

Ansonsten ist das Unternehmen vor allem im Zusammenhang mit Start-Ups ein Thema in speziellen Medien wie z. B. Gründermagazinen. Berichtet wird dann z. B. über neu einsteigende Investoren, Finanzierungsrunden etc.

Bewertungen durch Vergleichsportale, Verbraucherschützer etc.

Die Arbeiterkammer Niederösterreich kritisierte in einer Aussendung vom 14.10.2016 den Ablauf der Kreditvergabe bei Cashpresso. Im Kern zielte die Kritik darauf ab, dass ein sehr einfacher Antragsprozess zu einer leichtfertigen Kreditaufnahme führen könne. Cashpresso bezog zu der Kritik Stellung.

Das Unternehmen teilte mit: „Cashpresso hat selbstverständlich keine Interesse, Menschen in finanzielle Schwierigkeiten zu bringen“. Das Unternehmen vertrete ebenso wie die Arbeiterkammer die Meinung, dass Kredite nicht leichtfertig aufgenommen werden sollten. Die Kunden könnten nach Eingabe ihrer Daten den Darlehensvertrag in Ruhe lesen und dann entscheiden, ob der Kredit abgeschlossen werden solle. Die Kündigung sei indes einfach und kostenlos und per Knopfdruck über das cashpresso Konto möglich. Das Start-Up verweist zudem darauf, dass Kreditnehmern neben der Volljährigkeit auch eine gute Bonität (bei österreichischen Kunden geprüft durch KSV1870 und CRIF GmbH) abverlange.

Bewertungen durch Kunden

Cashpresso veröffentlicht auf der eigenen Homepage bislang keine Kundenbewertungen. Eine plausible Quelle für Meinungen von Kunden der Bank ist das Bewertungsportal eKomi. Dort hatten – Stand Anfang Mai 2017 – ca. 270 Kunden eine Bewertung abgegeben, wobei nur Bewertungen gezählt werden, die in den zurückliegenden zwölf Monaten abgegeben wurden. Insgesamt bewerteten die Benutzer Cashpresso mit 4,90 von 5,0 möglichen Sternen. 98,9 % der Bewertungen waren positiv, 1.1 % neutral und 0 % negativ.

Screenshot: Cashpresso bei eKomi
Screenshot: Cashpresso bei eKomi
Quelle: www.ekomi.de

Wir haben uns die schlechtesten Bewertungen angesehen. Ein Nutzer bemängelt, dass der Zinssatz in Anbetracht der „Zinslandschaft“ günstiger sein könnte. Ein anderer Kunde sieht in dem auf 1.500 EUR begrenzten Kreditrahmen eine Schwachstelle. Ein Benutzer wirft kritisiert, dass für das Videoident Verfahren „schnelles WLAN, eine gute Kamera, gute Lichtverhältnisse sowie das richtige Betriebssystem Voraussetzung seien.

Cashpresso ist durch die Kombination aus volldigitalem Antragsverfahren, Verzicht auf Einkommensnachweise und relativ moderatem Zinssatz ein neuartiges Produkt.

Kreditrahmen in dieser Größenordnung waren zwar schon vorher ohne allzu strenge Einkommensprüfung (aber nicht mit digitalem Antrag) erhältlich – dann aber nur in Verbindung mit Kreditkarten.

Cashpresso eignet sich für

  • kleinere Anschaffungen (online und offline)
  • Bezahlen offener Rechnungen
  • Ablöse Kreditkartensaldo
  • Überbrückung kleinerer finanzieller Engpässe


Vergleich mit Ratenkrediten von Direktbanken

Im Vergleich mit (digitalen) Ratenkrediten von Direktbanken erscheint der Zinssatz von Cashpresso recht hoch. Dies relativiert sich allerdings angesichts des Umstands, dass es sich beim Cashpresso Kredit nicht um einen Ratenkredit, sondern um einen Kreditrahmen handelt. Gemessen an den Zinssätzen für Dispokredite und Kreditkarten mit Teilzahlung erscheint der Zinssatz wettbewerbsfähig.

Die Konstruktion als Kreditrahmen bietet im Vergleich zu Ratenkrediten mehrere Vorteile. Erstens stehen getilgte Beträge sofort wieder als Kreditrahmen zur Verfügung. Zweitens sind Sonderzahlungen denkbar unkompliziert. Drittens sind Verfügungen auch direkt vom Dispokonto zugunsten dritter Konten (z. B. bei Onlineshops, dem Vermieter oder Stromversorger) möglich.

Ein Schwachpunkt ist der auf 1.500 EUR begrenzte Kreditrahmen. Bislang ist uns nicht bekannt, dass die Verfügungsrahmen für Bestandskunden erhöht werden. Die enge Begrenzung hat allerdings auch einen Vorteil: Solange es nicht zu einem negativen SCHUFA-Eintrag kommt, sollte der Kreditrahmen zuverlässig zur Verfügung stehen.

Vergleich mit Kurzzeitkrediten / Payday Loans

Im Vergleich mit Anbietern von Klein- und Kurzzeitkrediten im Stil von Payday Loans fällt das Angebot ausgesprochen günstig aus. Der Zinssatz ist moderat, weitere Gebühren wie z. B. für eine beschleunigte Bearbeitung, Expressauszahlung oder Ratenzahlung fallen nicht an.

Dabei ist der Antragsprozess sehr einfach und unkompliziert, die Annahmekriterien moderat. Eine saubere SCHUFA reicht i.d.R. unabhängig von Einkommen und Beschäftigungsstatus aus, um am nächsten Tag Geld auf dem eigenen Girokonto in Empfang zu nehmen.

Durch die zusätzliche Möglichkeit der Überweisungen direkt vom Cashpresso-Konto auf Drittkonten können unnötige Umwege und Wartezeiten vermieden werden. Wer schnell Kredite bis 1.500 EUR benötigt, ist bei Cashpresso an der richtigen Adresse.

Zum Cashpresso Kreditantrag >>

Zurück zur Startseite


Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreiben Sie uns!

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * Es gelten die Bestimmungen zum Datenschutz.



Ähnliche Beiträge