Skip to main content

Kreditbetrug mit Hilfe des Video-Ident

Der Betrug mit dem digitalen Kredit

Die Warnungen davor sind so alt wie Methusalem selbst und dennoch passiert es immer wieder. Betrüger hacken Accounts auf Internetportalen und verkaufen darüber nicht existierende Produkte.

Oder sie nutzen die Ausweglosigkeit von Menschen aus, die in finanzieller Not sind und dringend einen Kredit benötigen. Besonders beliebt ist dabei der Betrug mit Krediten ohne Schufa und ohne Einkommensnachweis. Dafür muss man noch nicht mal mehr vor die Tür. Das ist die neue Masche Kreditbetrug.

Sicheren Kredit beantragen >>

Das Video-Ident Verfahren wird häufig zum Kreditbertrug verwendet.

Neue Betrugsmasche – Video Ident

Es gibt viele Gründe, einen Kredit aufzunehmen. Ob neue Anschaffungen, ein schöner Urlaub oder dringende Reparaturen, das alles kostet Geld. Doch was, wenn man das nicht so schnell bekommen kann? Der Dispokredit ist wieder einmal ausgereizt. Also hilft für einen Kredit nur noch der Gang zur eigenen Hausbank.

Doch was, wenn die Bonität nicht gut genug ist? Die Schufa hat einen viel zu schlecht eingestuft und die Konditionen für einen solchen Kredit sind einfach nicht tragbar? Dann greifen viele schnell zu einem Online Kredit im Internet. Das Angebot an solchen ist unbegrenzt und verspricht wirklich jedem das Passende. Und dann auch noch auf die eigene Situation angepasst! Aber auch solche Kredite können abgelehnt werden. Etwa, weil die Bonität so schlecht ist, dass das Risiko eines Ausfalles sehr hoch ist. Genau hier setzt die neue Betrugsmasche an! 

.: Mehr Infos und Tipps zum Thema Digitalkredit :. >>

Kreditbetrug – Das Versprechen

Mittlerweile findet man sie überall: Angebote, die Kredite auch ganz ohne Nachweise über das Einkommen versprechen. Gerade sog. „schwierige Fälle“, bei denen die Vergabe eines klassischen Kredites fast unmöglich erscheint, klammern sich an jeden Strohhalm. Sie glauben an diese großartigen Versprechen und nehmen diese Angebote an.

Von genau dieser ausweglosen Situation profitieren Menschen mit bösen Absichten. Und besonders die neuen Technologien und unser moderner Fortschritt hilft ihnen dabei. Im Fokus der neuen Betrügereien steht hier besonders das Geschäft mit digitalen Krediten.

.: Kredit ohne Papierkram :. >>

Diebstahl an der Identität

Seit ca. einem halben Jahr häufen sich die Berichte über Kreditbetrug durch den Diebstahl der Identität. Wie das geht? Kriminelle locken Verbraucher über vermeintlich einfache und schnelle Kreditangebote. Der Clou an der ganzen Sache: Es sind keine Nachweise über das Einkommen oder gar Abfragen der Schufa dafür notwendig. Der Kredit sei schnell und ganz einfach online im Internet zu bekommen.

Dabei gehen die Kriminellen zu Beginn wie bei seriösen Anbietern vor. Das bereitgestellte Online Formular muss mit den persönlichen Daten des Kreditnehmers ausgefüllt werden. Natürlich alles am PC, Tablet oder Notebook. Und da der ganze Prozess online, digital, ohne lästigen Papierkram stattfindet, soll die Zusage für einen Kredit innerhalb von nur wenigen Stunden erfolgen.

Die Digitalisierung hilft mit

Dank der Digitalisierung ist der Kreditbetrug noch einfacher.

Image by fancycrave1 from Pixabay

So weit, so gut und neu ist hier auch nichts. Doch dann verlangt der Anbieter, dass der Kunde sich eine App herunterlädt, durch die das sog. Video-Ident Verfahren stattfinden soll. Das Video-Ident an sich ist ein gängiges Verfahren zur Ermittlung und Überprüfung der Identität.

Es wird häufig im Bereich von Kreditanträgen im Internet aber auch zur Eröffnung von einem neuen Girokonto genutzt und erspart somit den Weg zur nächsten Postfiliale für das sog. Post-Ident Verfahren.

Es besteht kein rechtlicher Unterschied zwischen Video- und Post-Ident und kann somit ohne Bedenken genutzt werden. Genau dieses Vertrauen in die Technik und die breite Akzeptanz dieses Verfahrens machen sich die Betrüger für ihren Kreditbetrug zu nutzen.

.: Ist ein Digitalkredit das Richtige für mich? :. >>

Phänomen der Online Banken

Die Fälle solcher Betrugsmaschen häufen sich. Dabei scheint sich ein Trend zu bilden: besonders Online Banken und Anbieter von Online Krediten sind vom Kreditbetrug betroffen. Trotz Mitteilungen unterschiedlicher Anbieter, dass man das Sicherheitsrisiko kenne und alles mögliche daransetzt, um die Kunden zu schützen, gibt es immer noch zahlreiche Sicherheitslücken.

Denn ist die Identität erste einmal geklaut, bleibt es nicht bei einem versuchten Betrug. Laut Aussage des BKA ist die Cyberkriminalität in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Was in der Vergangenheit der Ladendiebstahl war, sei heute der Betrug im Internet.

.: Diese Online Bank ist komplett digital! :. >>

Identitätsbetrug als Mittel zum Ziel

Mit der Einführung des Video-Ident Verfahrens gibt es nun einen neue Art des Kreditbetrug.

Image by ElisaRiva from Pixabay

Wer die Identität einer Person stiehlt, begeht nicht nur Diebstahl. Ganz sicher sogar bleibt es nicht dabei, denn der Betrüger hat seine Gründe, warum eine fremde Identität benötigt wird. Es werden persönliche Daten und Ausweisdokumente gesammelt, um sich in jeglicher Weise einen finanziellen Vorteil daraus zu verschaffen.

Die Daten  in der App verwenden die Diebe dann meist dafür, online Bankkonten zu eröffnen. Diese Konten sind wichtig, da darüber die nächsten Betrugsmaschen laufen.

.: Lassen Sie das Geld für sich arbeiten! Mit P2P Krediten! :. >>

 

 

Ziel und Zweck

Hauptzweck ist das Generieren von Geld. Denn dieses stammt in der Tat von ehrlichen Kunden, die auf den bekannten Portalen vermeintlich echte Produkte erworben haben und den Kaufpreis dafür an das Betrugskonto zahlen.

Während die Betrüger kaum zu fassen sind, haben vermeintliche Kontoinhaber und Käufer das Nachsehen. Rechtlich gesehen, macht sich der Kontoinhaber sogar durch das „Bereitstellen“ des Kontos eines betrügerischen Zahlungsverkehrs strafbar. Auch ohne seine Kenntnis darüber. Der Käufer bleibt außerdem auf dem gezahlten Betrag sitzen.

.: Suchen Sie eine Alternative zum Kredit? :. >>

Fazit

Was ist also zu tun? Sollte man lieber generell die Finger von digitalen Krediten oder online Angeboten lassen, um erst gar nicht in einen Kreditbetrug zu geraten? Die Antwort ist ganz klar: NEIN!

Das Video-Ident ist ein rechtlich anerkanntes Verfahren, das schon seit Langem Einzug in unseren Alltag gehalten hat. Man sollte jedoch einige Dinge beachten. Zum einen benötigt man keine App! Zum anderen erläutern seriöse Anbieter die Schritte des Verfahrens genau und klären auf, welches Unternehmen hinter dem Prozess steckt. Ist man sich doch einmal unsicher, besteht IMMER die Möglichkeit sich mittels des Post-Idents auszuweisen. Man hat also die Wahl.

Mit wenigen Klicks – Geld auf dem Konto!

Digitalkredite sind schnell und einfach beantragt. Und schon morgen haben Sie das Geld auf Ihrem Konto.

Wir haben Ihnen alle Anbieter zusammengestellt und verglichen. Klicken Sie jetzt zu unserem Kreditvergleich und wählen Sie einen Anbieter aus…


Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreiben Sie uns!

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * Es gelten die Bestimmungen zum Datenschutz.



Ähnliche Beiträge