Skip to main content

Kredit ohne Schufa: Was Sie wissen müssen

Sie erhalten nur Kredit Ablehnungen?

Sie suchen einen Kredit, erhalten von Banken aber nur Ablehnungen? Diese Absagen könnten etwas mit negativen SCHUFA Einträgen zu tun haben! Fordern Sie zunächst eine kostenfreie Schufa-Eigenauskunft an. Und wenn dort negative Schufa-Einträge enthalten sind, benötigen Sie einen Kredit ohne Schufa.

Suchen Sie jetzt nicht länger: Wie Sie einen Kredit ohne SCHUFA erhalten können, erfahren Sie auch bei uns. Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen, die das Internet zu Schufa-freien Krediten hergibt.

Was Sie aber noch wissen sollten: Digitalkredite funktionieren momentan nur MIT Schufa, das heißt für die Vergabe eines Digitalkredits ist eine gute bis sehr gute SCHUFA Auskunft erforderlich. Und Kredite ohne werden momentan „analog“ beantragt – Zum Kreditantrag ohne Schufa unten im Text mehr… Aber nun zum eigentlichen Thema auf dieser Seite: Kredite ohne SCHUFA.

Sie suchen einen Kredit, erhalten von Banken aber nur Ablehnungen? Diese Absagen könnten etwas mit negativen SCHUFA Einträgen zu tun haben! Sie benötigen dann einen Kredit ohne Schufa.

Gibt es Kredite ohne SCHUFA wirklich? Ist das seriös?

Um es vorwegzunehmen: Ja, es gibt wirklich Kredite ohne SCHUFA und die Darlehen sind absolut seriös. Es handelt sich um gewöhnliche Ratenkredite mit Widerrufsrecht, den gesetzlich vorgeschriebenen Europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite, festen Zinssätzen und der Möglichkeit zu Sonderzahlungen. Die Kredite werden – sofern nicht ausdrücklich etwas anderes gewünscht ist – zugunsten deutscher Girokonten ausgezahlt.

Das wichtigste Merkmal: Die Kredite sind auch mit negativen SCHUFA-Einträgen erhältlich, weil die Anbieter keine SCHUFA-Anfrage starten. Das bedeutet allerdings keinesfalls, dass jeder einen solchen Kredit erhalten kann. Die zumeist im deutschsprachigen Ausland ansässigen Banken verlangen regelmäßige Einkünfte und im Grundsatz geregelte finanzielle Verhältnisse.

Kredit ohne SCHUFA: Das sind die Voraussetzungen

Notwendige Bedingung für einen Kredit ohne SCHUFA ist ein unbefristetes und außerhalb der Probezeit befindliches Anstellungsverhältnis. Studenten, Minijobber, Selbständige, Arbeitslose und Leiharbeiter erhalten keinen Kredit. Mit dem Anstellungsverhältnis müssen monatlich mindestens 1.100 EUR netto verdient werden: So hoch liegt die Gehaltsgrenze für Antragsteller ohne Unterhaltsverpflichtungen und ohne bereits laufende Kredite bei den kleinsten erhältlichen Kreditbeträgen.

Auch wenn auf eine SCHUFA-Abfrage verzichtet wird, erfolgt eine Bonitätsprüfung. Die Banken holen Informationen aus öffentlichen Verzeichnissen am Wohnort des Antragstellers ein. Dort sind sogenannte „harte Negativmerkmale“ hinterlegt. In diese Kategorie fallen z. B. die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung, Insolvenzverfahren etc. Liegt ein solches Merkmal vor, ist kein Kredit ohne SCHUFA möglich.

Den Antragsunterlagen müssen die Kontoauszüge des Gehaltskontos für die letzten zwei Monate beigefügt werden. Die Sachbearbeiter prüfen die Kontobewegungen auf bestimmte Merkmale wie z. B. Rücklastschriften mangels Deckung oder Zahlungen an Inkassobüros. Auch solche Vorfälle können zur Ablehnung des Kreditantrags führen.

Zinssätze, Beträge und Laufzeiten

Kredite ohne SCHUFA sind auf vierstellige Kreditbeträge beschränkt. Üblich sind Nettokreditbeträge von ca. 3.500-7.500 EUR.Kredite ohne SCHUFA sind auf vierstellige Kreditbeträge beschränkt. Üblich sind Nettokreditbeträge von ca. 3.500-7.500 EUR. Die Rückzahlung erfolgt in monatlichen Raten, wobei drei bis vier Jahre Laufzeit die Regel sind. Die Effektivzinssätze bewegen sich im Bereich von ca. 11 % und damit in etwa auf dem Niveau von Dispositionskrediten.

Kredite ohne SCHUFA sind damit teurer als andere Ratenkredite. Das ist allein auf das höhere Ausfallrisiko der Banken zurückzuführen: Die Antragsteller erhalten aufgrund von Negativmeldungen bei der Konkurrenz in der Regel gar keine Kredite. Wünschenswert wäre allerdings eine stärkere Differenzierung der Zinssätze zwischen Antragstellern mit erledigten und offenen Negativmerkmalen.
In den Zinssätzen sind alle Kosten bereits enthalten. Zusätzliche Gebühren fallen allenfalls an, wenn der Kreditnehmer die Auszahlung per Post wünscht. Auch der etwaige Abschluss von Zusatzversicherungen ist optional.

Alternativen zum Kredit ohne SCHUFA?

Damit sind Kredite ohne SCHUFA sehr viel günstiger als die seit einigen Jahren in Deutschland erhältlichen Minikredite. Letztere sind britischen Payday Loans nachempfunden. Die Zinssätze dieser Kleinkredite (Neukunden erhalten selten mehr als 500 EUR) liegen typischerweise bei 10-15 %. Zusätzlich fallen jedoch hohe Kosten für die Auszahlung an, so dass für einen Kredit über 100 EUR nach einem Monat leicht 150 EUR und mehr zurückgezahlt werden müssen. Kredite ohne SCHUFA sind deshalb deutlich kostengünstiger als Minikredite.

Auch andere Alternativen zu Krediten ohne SCHUFA sind tendenziell teurer. Das gilt etwa für Pfandkredite, für die 1 % Zinsen pro Monat sowie Gebühren für Versicherung und Lagerung des Pfands fällig werden. Allenfalls Wertpapierkredite, die bei einzelnen Banken ohne SCHUFA Auskunft eingeräumt werden, sind günstiger. Die meisten Interessenten verfügen allerdings nicht über Wertpapierbestände.

Kredite ohne SCHUFA werden „analog“ beantragt

Kredite ohne SCHUFA sind bislang nicht als Digitalkredite erhältlich. Das hängt nicht mit den Krediten zusammen, sondern ist allein auf Entscheidungen der Anbieter zurückzuführen.Kredite ohne SCHUFA sind bislang nicht als Digitalkredite erhältlich. Das hängt nicht mit den Krediten zusammen, sondern ist allein auf Entscheidungen der Anbieter zurückzuführen. Wir gehen davon aus, dass auch SCHUFA-freie Kredite in naher Zukunft als volldigitale Kredite erhältlich sein werden. Bis es soweit ist, weichen wir an dieser einen Stelle von unserer Philosophie ab und bieten auch analoge Kredite an. Die Kredite ohne SCHUFA realisieren wir mit unserem Partner creditolo. Die creditolo GmbH mit Sitz in Halle an der Saale zählt zu den bekanntesten Kreditvermittlern auf dem deutschen Markt und verfügt über langjährige Erfahrungen im Segment für schwächere Bonitäten.

Der Antragsablauf ist recht einfach: Sie erhalten die Vertragsunterlagen von creditolo zugesendet und schicken diese unterschrieben und mit den erforderlichen Nachweisen zurück. Erforderlich sind eine Kopie des Personalausweises, die letzten beiden Lohnabrechnungen und Kontoauszüge der letzten zwei Monate. Dir Dokumente können per Dokumentenupload an creditolo übermittelt werden. Rechnen Sie damit, dass es bis zur Gutschrift des Kredites auf Ihrem Girokonto etwas länger dauert als bei konventionellen Krediten mit SCHUFA-Auskunft.
Unser Tipp: Führen Sie im Vorfeld des Antrags ein telefonisches Beratungsgespräch mit der creditolo Kundenbetreuung. Die Kreditberater können Ihnen meistens sehr schnell mitteilen, ob die Chance auf einen Kredit besteht oder nicht.

Kredite ohne SCHUFA sind Vermittlerkredite

Warum ein Kreditvermittler und nicht gleich eine der Banken, die Kredite ohne SCHUFA anbieten? Ganz einfach: Die Banken in diesem Bereich arbeiten hauptsächlich mit Kreditvermittlern zusammen. Das hat einen einfachen Grund: Würde eine Bank Kredite ohne SCHUFA explizit bewerben, müsste sie mit einer Vielzahl aussichtsloser Anträge rechnen. Dadurch entstünde ein enormer Bearbeitungsaufwand, den Banken durch die Auslagerung an Vermittler umgehen.

Nicht alle Kreditvermittler sind seriös

Leider gibt es nicht nur seriöse Vermittler auf dem Markt. Einige „schwarze Schafe“ versuchen, mit unhaltbaren Versprechungen Geld zu verdienen. Grob lassen sich zwei Vorgehensweisen erkennen. In Variante I verlangen (vorgebliche) Vermittler Vorkosten. Antragsteller müssen dann z. B. eine teure Hotline anrufen, Gebühren für die Aufnahme in eine Datenbank bezahlen oder ein Honorar für die Vermittlung akzeptieren. Derlei Praktiken sind nicht nur unseriös, sondern auch gesetzeswidrig.

In Variante II geht es vermeintlichen Vermittlern nicht um Vorkosten, sondern um Daten. Interessenten werden mit unerfüllbaren Versprechungen zur Angabe ihrer persönlichen Daten gebracht. Die Datensätze werden anschließend an Dritte weiterverkauft – möglicherweise an „Finanzsanierer“, Glücksspielbetreiber etc.

Es gibt eine Reihe von objektiven Kriterien, die Sie ganz leicht und jederzeit überprüfen können. Darauf sollten Sie bei Kreditvermittlern achten:

  • Sitz und Regulierung in Deutschland (Impressum)
  • Idealerweise schon länger am Markt aktiv
  • Geschäftsführer mit Reputation in der Branche
  • Keinerlei Vorkosten
  • Der Vermittler erhält Geld erst nach der Auszahlung
  • Es sollten nicht ausschließlich Kredite ohne SCHUFA vermittelt werden
  • Keine unhaltbaren Versprechungen (z. B. „Kredite auch für Arbeitslose“)

Sinnvolle Einsatzgebiete für SCHUFA-freie Kredite: Die Bonität retten

Es liegt nahe, dass Kredite ohne SCHUFA nicht zur Finanzierung von Luxusgütern genutzt werden sollten. Sinnvoll sind die Darlehen in zwei Situationen: Erstens im Fall einer zwingend benötigten und anderweitig nicht finanzierbaren Anschaffung, zweitens zur Rettung der eigenen Bonität. Das zweite Szenario ist erklärungsbedürftig.

Die SCHUFA hat vor einigen Jahren einen Passus zu verkürzten Speicherfristen eingeführt. Wird eine gemeldete Forderung frühzeitig ausgeglichen, entfällt die dreijährige Wartezeit und der Eintrag wird sofort gelöscht. Diese Regelung gilt für nicht titulierte Forderungen kleiner oder gleich 2.000 EUR, die innerhalb von sechs Wochen nach der erstmaligen Meldung an die SCHUFA vollständig beglichen werden. Mit einem Kredit ohne SCHUFA kann die dazu benötigte Liquidität beschafft werden – auf anderem Wege wäre eine Kreditvergabe aufgrund des offenen Eintrags keinesfalls möglich.

Hintergrund: Das Geschäftsmodell hinter Krediten ohne SCHUFA

Um zu verstehen, warum Kredite ohne SCHUFA nicht „unseriös“, sondern das Ergebnis eines ganz gewöhnlichen Marktprozesses sind, ist ein Blick auf das Geschäftsmodell der Anbieter hilfreich. Wir gewähren Ihnen nun einen Blick hinter die Kulissen des Marktes für „Kredite ohne SCHUFA“.

Die SCHUFA selbst gibt an, zu mehr als 90 Prozent der in der Datenbank gespeicherten Personen ausschließlich Positivmerkmale vorzuhalten. Damit liegt der Anteil der Personen mit Negativmerkmalen nahe bei zehn Prozent. Bei 66,4 Millionen Personen im Datenbestand lässt damit von rund sechs Millionen deutschen Verbrauchern mit Negativmerkmal ausgehen. Diese sechs Millionen Verbraucher bilden eine Grundgesamtheit, aus denen sich ein Marktpotenzial ableiten lässt.

Von den rund sechs Millionen Personen ist ein Teil definitiv nicht kreditwürdig. Dieser Teil erhält auch unter keinen Umständen einen Kredit ohne SCHUFA. Ein anderer Teil der sechs Millionen ist dagegen durchaus kreditwürdig, wenn auch nur in begrenztem Umfang. Dieser Teil zeichnet sich durch ein festes Einkommen und die Abwesenheit von harten Negativmerkmalen aus. Harte Negativmerkmale sind solche aus öffentlichen Verzeichnissen wie z. B. Privatinsolvenz usw.

Die Anbieter von Krediten ohne SCHUFA prüfen die maßgeblichen Verzeichnisse am Wohnort des Antragstellers und das Einkommen, verzichten aber auf eine Anfrage bei der SCHUFA. Dadurch bestehen auch jene Interessenten die Bonitätsprüfung, die durch SCHUFA Vertragspartner gemeldet wurden – etwa infolge einer Kreditkündigung oder im Zusammenhang mit Ratenkauf, Mobilfunk und Leasing.

Die Anbieter von Krediten ohne SCHUFA versuchen somit, anhand der Einkommenssituation und öffentlicher Verzeichnisse den Teil der sechs Millionen Verbraucher zu erkennen, der trotz negativer SCHUFA Einträge noch kreditwürdig ist. Dieser Nischenmarkt ist der Markt für Kredite ohne SCHUFA.


Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreiben Sie uns!

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * Es gelten die Bestimmungen zum Datenschutz.



Ähnliche Beiträge