Skip to main content

ING-DiBa heißt jetzt ING

Die Direktbank ING-DiBa ändert diesen November ihren Namen. Ab dann tritt sie nur noch unter dem Namen ihres Mutterkonzerns ING auf. Bereits heute ist sie schon in rund 40 Ländern aktiv vertreten. Gerade diese Internationalität soll der Bank riesige Chancen auf dem Markt ermöglichen. Mit der Änderung des Namens und der verstärkten Zusammenarbeit in der Gruppe erhofft sie sich so ihre Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Daraus sollen für den Kunden mehr Service und Produkte entstehen. Da erscheint ein kurzes Logo der erste Schritt, um sich in die digitale Welt  einzubinden.

ING oder i-en-geh - das ist der neue Werbeauftritt der ehemaligen ING-DiBa.

„DiBa“ als Teil der Geschichte der Bank

Die ING-DiBa trat knapp 15 Jahre mit dieser Marke in Deutschland auf. Angebot und Produkte sind stetig gewachsen und richten sich nach den Bedürfnissen der Kunden. Die im Jahre 1965 gegründete Bank für Spareinlagen und Vermögensbildungs AG (BSV) ist der Ursprung eben dieser. 1998 wurden sie dann von der niederländischen ING-Groep übernommen. Seit 2004 agiert sie unter der bekannten Marke.

Lesen Sie hier den Testbericht zur ING-DiBa >>

ING als Digital Player

Ziel der Bank ist das immer währende Vorantreiben der Digitalisierung sowohl von Prozessen als auch von Produkten. Banking soll so einfach und schnell wie möglich sein. Ob es dabei um das Online-Banking oder einen volldigitalen Kredit geht.

Die Chance zur Digitalisierung hat die Bank schon in der Vergangenheit  mit ihrem niederländischen Kollegen genutzt. Die Entwicklung weitere digitaler Produkte und Service-Features wird der ING Bank in Zukunft dennoch weiterhin viel Zeit und Mühen kosten – erst recht jetzt, ohne die Unterstützung der DiBa. Eine Riesenaufgabe, die sich die Bank stellen möchte und positiv entgegensieht.

Erfahren Sie mehr zu digitalen Krediten >>

Was bedeuten die Umstellung für Kunden?

Alle Kontaktpunkte für Kunden werden im Laufe des Jahres noch umgestellt. Zu Beginn ändert sich erst einmal nichts. Kunden müssen auch keine Änderungen bei schon bestehenden Verträgen, Konten, Vereinbarungen usw. fürchten.

Die Bank ist und bleibt somit eine Marke mit deutschen Wurzeln. Zwar ändert sich der Name, im Handelsregister zeigt sich aber dennoch die ING-DiBa AG. Eine deutsche Bank und Aktiengesellschaft, die ferner weiterhin an deutschen Einlagensicherungen angeschlossen ist.

ING als neues Markenversprechen

Mit dem neuen Logo und dem neuen Namen möchte die ING eine neue Zeit einläuten. Es soll die Zusammenarbeit und das gesammelte Know-how der ganzen Gruppe genutzt und dies auch nach Außen hin transportieren werden. Das neue Logo ist also ein Markenversprechen an alle Kunden.

Mit wenigen Klicks – Geld auf dem Konto!

Digitalkredite sind schnell und einfach beantragt. Und schon morgen haben Sie das Geld auf Ihrem Konto.

Wir haben Ihnen alle Anbieter zusammengestellt und verglichen. Klicken Sie jetzt zu unserem Kreditvergleich und wählen Sie einen Anbieter aus…


Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreiben Sie uns!

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * Es gelten die Bestimmungen zum Datenschutz.



Ähnliche Beiträge