Skip to main content

Digitale Signatur – was ist das?

Mit einer digitalen Signatur werden üblicherweise Verträge via Internet abgeschlossen. Diese sind direkt nach einer solchen digitalen Unterschrift gültig. Der Ablauf erinnert ein wenig an Kartenzahlungen im Handel oder Barverfügungen an Geldautomaten, denn auch hier können Sie Ihre Zustimmung zum Kauf einer Ware digital, also vollkommen papierlos, abgeben – anstatt einer digitalen Unterschrift geben Sie in diesem Fall aber Ihre PIN ein.

Bei der digitalen Signatur wird dem Antragsteller innerhalb eines geschützten Verfahrens eine Transaktionsnummer per SMS zugesandt.

Die digitale Signatur auf dem Smartphone.

Auch Banken greifen nun auf die digitale Signatur zurück.

Vertragsabschluss mit digitaler Signatur

Auch bei digitalen und volldigitalen Kreditverträgen kommt die digitale Signatur zum Einsatz, denn wie bei den meisten Vertragsabschlüssen wird durch eine Unterschrift die Wirksamkeit des Vertrages nachgewiesen. Eine digitale Unterschrift erleichtert den Vertragsabschluss. Sie ermöglicht dem Kunden, Verträge vollständig online abzuschließen. Für Online-Kredite bieten verschiedene Unternehmen ebenfalls die Möglichkeit, dass der Kunde den Vertragsabschluss mit einer digitalen Unterschrift tätigt.

Für die digitale Unterschrift werden benötigt:

  • Gültiger Personalausweis/Reisepass
  • Smartphonekamera bzw. Webcam
  • Internetzugang

Das digitale Unterschreiben: eSign

Das digitale Unterschreiben mit eSign ersetzt die rechtskräftige Unterschrift unter einem Vertrag im Bankenwesen. Die Begriffserklärung ergibt sich aus dem Buchstaben „e“ für „elektronisch“ und aus „Sign“ von „to sign“, also dem englischen Wort für „unterschreiben“. eSign bezeichnet somit die digitale Unterschrift. Viele Banken nutzen allerdings für ihr hauseigenes Verfahren auch eine eigene Bezeichnung.

Dazu unten mehr >>

Achtung: Der Vertrag – beziehungsweise der Antrag – ist direkt nach der digitalen Signatur (eSign) rechtlich bindend. Der genehmigte Digitalkredit kann ab diesem Zeitpunkt auf Ihr Konto ausgezahlt werden.

Widerrufsrecht gilt auch bei digitaler Signatur

Für die Nutzung der digitalen Signatur bei Kreditanträgen gilt das gesetzliche Widerrufsrecht. Ein Vertrag kann also innerhalb von zwei Wochen nach seinem Abschluss ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

Der Vorteil der digitalen Signatur besteht für den Kunden in der Beschleunigung des Verfahrens. Der Vertrag ist mit Abgabe der digitalen Unterschrift wirksam und der Kredit kann ausgezahlt werden. Sofern die Bank ein beschleunigtes Verfahren zur Auszahlung verwendet, kann der Betrag sogar noch am gleichen Tag auf dem Girokonto eingehen.

Die digitale Unterschrift ist sicher

Der deutsche Gesetzgeber hat hohe Sicherheitsanforderungen an die digitale Unterschrift gestellt und diese in einem eigenen Gesetz festgehalten. Laut Gesetz sind ausschließlich „qualifizierte elektronische Signaturen“ zugelassen. Das bedeutet, sie müssen den höchsten Sicherheitsstandards unterliegen.

 

Die digitale Signatur unterliegt auch online strengen Sicherheitsvorkehrungen.

Datenschutz und Sicherheit stehen bei der digitalen Signatur an oberster Stelle.

Digitale Signatur am Beispiel POSTIDENT E-Signing der Deutschen Post

Die Deutsche Post hat mit POSTIDENT E-Signing ein eigenes Verfahren für die digitale Signatur entwickelt. Die digitale Unterschrift wird nach dem Videoident Verfahren erbracht. Die beiden Verfahren sind dabei miteinander verbunden. Antragsteller können das Verfahren vollständig am Smartphone absolvieren. Erforderlich ist ein Smartphone mit Internetzugang und ein Personalausweis. Ein Smartphone oder zumindest ein Handy ist auch eine Voraussetzung, wenn die digitale Signatur eigentlich am stationären Rechner geleistet werden soll, denn hierauf wird eine TAN per SMS gesendet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

© 2019 Deutsche Post AG

Der Ablauf von POSTIDENT E-Signing im Detail:

PC oder App?

Zunächst entscheiden Antragsteller, ob sie sich per PC oder App legitimieren möchten. Danach wird die Kamera aktiviert. Dazu muss der Anwendung der Zugriff auf die Kamera erlaubt werden.


Videochat startet

Danach startet der Videochat mit einem Mitarbeiter der Post. Dieser führt das Identifikationsverfahren durch. Dazu müssen Antragsteller ihren Personalausweis in verschiedenen Positionen vor die Kamera des Smartphones bzw. Rechners halten. Von dem Antragsteller und dem Ausweis werden im Rahmen des Chats Fotos gemacht.


TAN per SMS

Im nächsten Schritt kommt eine TAN per SMS. Diese wird im dafür vorgesehenen Feld am Bildschirm eingegeben. Die Identifikation ist damit abgeschlossen.


Dokumente anzeigen

Danach werden alle Dokumente angezeigt. Antragsteller akzeptieren die Bedingungen durch das Setzen eines Hakens.


TAN 2

Im nächsten Schritt wird eine weitere TAN aufs Mobiltelefon gesendet. Wer diese eingibt, unterschreibt den Vertrag rechtsverbindlich.


Dokumente downloaden

Im letzten Schritt können alle Dokumente heruntergeladen werden.


Alle weiterführende Informationen zu POSTIDENT E-Signing..

https://www.deutschepost.de/de/p/postident/e-signing.html

Mit wenigen Klicks – Geld auf dem Konto!

Digitalkredite sind schnell und einfach beantragt. Und schon morgen haben Sie das Geld auf Ihrem Konto.

Wir haben Ihnen alle Anbieter zusammengestellt und verglichen. Klicken Sie jetzt zu unserem Kreditvergleich und wählen Sie einen Anbieter aus…


Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder Meinung zum Artikel? Schreiben Sie uns!

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * Es gelten die Bestimmungen zum Datenschutz.



Ähnliche Beiträge